Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vittel PET
Vittel-pet-mobile

Plastik

Wir von Vittel® möchten den Plastikmüll auf der gesamten Welt reduzieren und arbeiten stetig daran, uns in Sachen Verpackung zu verbessern. Unsere bisherigen Flaschen haben bis zum Jahre 2021 aus sogenanntem PET (Polyethylenterephthalat) bestanden. PET-Flaschen sind leicht und robust. Sie schützen ihren Inhalt optimal sind mittlerweile kaum noch aus unserem Alltag wegzudenken. Wir können diese Art von Flasche praktisch überall mithinnehmen. Trotzdem stehen sie im Zentrum der Kritik, wenn sie achtlos in der Natur entsorgt werden. Deshalb setzen wir uns dafür ein, neue Alternativen zu finden.

Seit 2021 besteht ein Großteil unserer Flaschen aus 100% recyceltem PET.

Weniger Plastik in all unseren Flaschen aber die Vorteile einer PET-Flasche behalten!

Vittel-weniger-plastik

Weniger neuen Kunststoff, dafür meh Recycling!

 

Bouteilles_Recyclage

Wir integrieren recyceltes PET in die Herstellung unserer Flaschen.

Vittel tonne recycletes PET

Aber was genau ist eigentlich recyceltes PET (rPET)? Es hat dieselben Eigenschaften wie neues PET, hat jedoch bereits einen Produktlebenszyklus hinter sich. Das heißt, es wurde ausgetrunken, entsprechend entsorgt, gesammelt und als recycelter Kunststoff wiederaufbereitet – eben Getreu dem Motto: aus alt mach neu.

Vittel-natürliche-Flasche-Partnerschaft
Vittel-natürliche-Flasche-Partnerschaft

Alternativen zu Plastik

Wir versuchen stetig, gemeinsam mit unserem Institut für Verpackungswissenschaften, nach umweltbewussten Alternativen für Plastikverpackungen. Gemeinsam entwickeln wir neue Verpackungen aus Materialien wie bspw. Pappe oder Holzspäne. Diese gelten als nachhaltige, erneuerbare Ressourcen. Hierbei hilft uns außerdem unser Partner Origin Materials, ein kalifornische Start-up-Unternehmen, das Verpackungen entwickelt, die zu 100% biologisch sind. Neben diesem Engagement ist Nestlé Waters Gründungsmitglied der NaturALL Bottle Alliance.

Wenn eine richtig recycelte Flasche zu einer Ressource wird

Bouteilles_bien_triée

Recycling ist wichtig für unsere Umwelt. Auch in Sachen Plastikflaschen kann hier einiges getan werden. Sammelt und recycelt man diese richtig, so können sie wieder für die Herstellung neuer Flaschen genutzt werden – sie sind also kein Müll, sondern eine wertvolle Ressource. Recycling kann als Teil der Kreislaufwirtschaft also eine sinnvolle Lösung darstellen. Deshalb sind all unsere Flaschen zu 100% recycelbar (inkl. Deckel). Zudem bestehen unsere 0,33L, 0,5L und 0,75L Flaschen bereits zu 100% aus recyceltem PET.

Unsere Lieferanten von rPET garantieren uns einen Anteil von mindestens 90% an sogenanntem Post-Consumer-Material, also PET, welches schon einmal von Konsumenten benutzt wurde. Weiterhin fließen Fehlproduktionen und Abfälle aus dem Verarbeitungs- und Abfüllprozess wieder in den Kreislauf ein. Dadurch kann sichergestellt werden, dass hochwertiges PET genutzt wird und in einem geschlossenen Kreislauf verbleibt.

Ein wichtiger Faktor zur Ermöglichung der Nutzung von recyceltem PET ist das richtige Sortieren zu Beginn des Kreislaufs. Durch das Recycling reduzieren wir den Verbrauch fossiler Rohstoffe und unseren CO2-Ausstoß.

Vittel-Energieauswirkungen-reduzieren
Vittel-Energieauswirkungen-reduzieren

Die Energie-
Auswirkungen einschränken

Vittel-weniger-Kohlendioxid

Weniger CO2

Durch das Recycling unserer Flaschen konnten wir in unseren Werken zwischen den Jahren 2011 und 2016 bereits 30% an Treibhausgasemissionen einsparen. Auch der Transport spielt hierbei eine wichtige Rolle. 2011 haben wir einen Partnerschaftsvertrag mit der SNCF unterzeichnet, bei dem ein Drittel unserer Flaschen in Frankreich per Zug transportiert wird. 2017 hat sich Vittel® gemeinsam mit der Nestlé Waters France-Gruppe für den FRET 21-Ansatz engagiert. Unter diesem Ansatz versteht man eine freiwillige Initiative, die versucht, Treibhausgase beim Frachtverkehr zu reduzieren. Wie wir dies erreichen wollen? Mehr Wagons pro Zug, Investitionen in die erste Hybrid-Lok Frankreichs zwischen dem Werk von Vittel® und Arles, optimierte Strecken, um mehr Touren zu fahren und leere Kilometer weitgehend zu vermeiden, Einsatz von erdgasbetriebenen LKWs und zahlreiche weitere Maßnahmen. Durch dieses Engagement haben wir Ende 2019 rund 500 Tonnen CO2 in über 3 Transportjahren der Flaschen von Vittel® eingespart. Das entspricht über 5 Millionen mit einem Auto zurückgelegten Kilometer!

Vittel-energie

Weniger Energie für den Umweltschutz!

Das Thema Energie steht ebenfalls im Fokus unseres Handelns. In unseren Abfüllanlagen von Vittel® verwenden wir unseren Strom aus 100% erneuerbaren Energien. Unsere Investition in leistungsstarke Industrie-Tools sorgt außerdem für eine optimierte Steuerung in unserem Herstellungsverfahren und senkt somit unseren Energieverbrauch. Bisher ließen sich somit 14% des Stroms und 9% der Gasverwendung einsparen. Aber wir sind natürlich noch längst nicht am Ende! Wir arbeiten stetig weiter daran, unsere Ressourcen umweltschonen zu nutzen und die Energiewende voranzutreiben.

EINE GESCHÜTZTE QUELLE

Eine geschützte Natur für ein qualitativ hochwertiges Wasser: Das geht uns alle an!

Vittel-geschuetzte-Quelle-push

*Wasser trägt zur Erhaltung normaler körperlicher und kognitiver Funktionen bei. Trinken Sie täglich mindestens 2,0L Wasser (aus allen Quellen).